Bahnhof Lübstorf
Ein Neubeginn mit Hindernissen

Eine bewegte Vergangenheit - wenn Mauern reden könnten

Das Bahnhofsgebäude hat seit seinem Bau im 19. Jahrhundert viel erlebt. Errichtet als Empfangsgebäude für den Herzog von Mecklenburg, beherbergte es später neben den Mitarbeitern und Einrichtungen der Bahn auch Wohnungen, Kneipen und Gewerberäume. Der Bahnhof überlebte nicht nur zwei Weltkriege und fünf politische Systeme, sondern auch weitestgehend fehlende Instandhaltung seit den 1990er Jahren und die völlige Verwahrlosung und Ausplünderung durch einen Esslinger Immobilienspekulanten von 2011 bis 2016.