Bahnhof Lübstorf
Ein Neubeginn mit Hindernissen

Neue Fenster für den Bahnhof

Die Fenster im Bahnhof sollen durch handgefertigte 1:1 Nachbauten der Originalen Fenster ersetzt werden, diese unterscheiden sich von außen wie von innen nicht von den Fenstern die zur Bauzeit des Gebäudes eingesetzt wurden. Die Fenster sind nach außen öffnend, haben echte Sprossen und sind großflächig mit Zierschnitzungen versehen. Der Vergleich mit edlen Möbelstücken ist sehr treffend, die Verarbeitung ist bis ins Detail perfekt. Der originale Farbton der Fenster ist nicht mit 100%-iger Sicherheit nachvollziehbar, da es keine Farbfotos des Gebäudes aus der Zeit gibt und die ersten Fenster gegen Ende der 1920er Jahre entfernt und gegen neue ersetzt worden sind. Ich habe intensiv in Archiven recherchiert, die vorhandenen alten Fotos analysiert und Bauwerke der Region aus der gleichen Epoche besucht und die Farbgebung in Bezug auf den Bahnhof beurteilt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit waren die Fenster in einem roten Farbton gehalten, der dem heutigen RAL 3005 entspricht. Alte Fotos des Bahnhofes aus den 1910er Jahren lassen erkennen das sich die Fenster vom Fachwerk kaum abheben und die Farbe damit  weitestgehend gleich sein müsste. 

Die Fenster stehen zum Einbau bereit und sollen die verrotteten und undichten Fenster aus DDR Zeiten ersetzen. Urteilen Sie selbst und stimmen sie ab:



Sind diese Fenster geeignet für die Sanierung des Bahnhofs in Lübstorf?

  Ja, die Fenster passen zum Gebäude   Nein, die Fenster sind unpassend